Frässystem

Keine Fussbodenkernsanierung notwendig!

Durch ein geniales wie auch raffiniertes Verfahren werden die Kunststoffrohre in schneckenförmig gefräste Kanäle verlegt.

Produktinformation

Vorteile für die Modernisierung von Alt- und Bestandsbauten:

  • Kein zusätzlicher Fußbodenaufbau
  • Hochwertige Türzargen und Sockelleisten werden nicht verändert
  • Keine Kernsanierung des vorhandenen Estrichs
  • Keine zusätzlichen Baukosten
  • Schnelle Verlegung
  • Nahezu staubfreie Verarbeitung
  • Folgegewerke wie z.B. Fliesen-, Parkett- oder Teppichbodenleger können direkt anschließen
  • Erfahrenes Montageteam sorgt für eine handwerksgerechte Ausführung
  • Optimale Wärmeverteilung
  • Reduzierung der Vorlauftemperatur und Wassermengen gegenüber dem herkömmlichen System
  • Schnelle Reaktionszeit, da die Fußbodenheizungsrohre unmittelbar unter dem Oberbelag liegen
  • Keine Zugluft und kein Wärmestau mehr
  • Bares Geld sparen: Bis zu 20 % Energieeinsparung

Technische Informationen

Bei der Fußbodenheizung werden zugelassene und DIN-geprüfte Kunststoffrohre verlegt. Durch ein geniales Verfahren werden die Kunststoffrohre in schneckenförmig gefräste Kanäle verlegt. Dadurch wärmt sich der Fußboden gleichmäßig auf. Das Ergebnis ist eine sehr angenehme Oberflächen- und Raumtemperatur.

Erfahrene Mitarbeiter fräsen mit einem speziell entwickelten Fräsautomaten Kanäle in den bestehenden Estrich ein. Durch eine besonders ausgeführte Diamantschleifscheibe werden die Kanäle von 16 mm Tiefe und einem Rohrabstand von ca.12,5 cm präzise eingeschliffen.