T6-Mittenanschlussheizkörper

T6-Mittenanschlussheizkörper

Hohe Leistung, schnelle Raumaufheizung und gleichmäßige Wärmeverteilung. Entscheidende Vorteile mit dem T6.

Bedienungsanleitung Catalogue produits (Français) VDI 3805 Heizkörper Leistungsumrechner

Der T6: die Heizkörper-Revolution

Mit innovativer Mittenanschluss-Technologie und höchster Energieeffi zienz sorgt der T6 für neue Maßstäbe bei Raumaufheizung, Behaglichkeit und Bedienkomfort – Vorteile, die überzeugen!

Anschlussvorteil

Diagonaler oder gleichseitiger Anschluss durch einheitliche Anschlussposition

Auswahlsvorteil

Auch bei Vorverrohrung jederzeit Änderung der Heizkörperauswahl.

Positionierungsvorteil

Flexible Thermostatposition nach Wunsch durch patentierte Rohrführung.

Befestigungsvorteil

Kostengünstige, attraktive und sichere Befestigungsmöglichkeiten ohne Einschränkungen.

Abstandsvorteil

Flexible Typenauswahl durch einheitlichen Abstand vom Anschluss zur Wand.

Montagevorteil

Mögliche Vorverrohrung ohne Heizkörper für ungestörten Arbeitsfortschritt.

Typenübersicht

Die T6-Technologie basiert auf der Symmetrieachse des Heizkörpers und schafft so unendliche Flexibilität. T6-Mittenanschlussheizkörper sind das perfekte Maß der Symmetrie und die optimale Kombination aus Design und einzigartiger Technologie. T6-Mittenanschlussheizkörper verfügen über äußerst hohe Heizleistungen und ermöglichen damit eine besonders schnelle und effiziente Raumaufheizung. Dies wiederum ist ein Garant für ein Höchstmaß an thermischer Behaglichkeit!

Verschiedene Dimensionen und unterschiedliche Ausführungen, betreffend der Anzahl an Lagen und Konvektionsblechen, führen zu einer großen Modellauswahl, passend für die unterschiedlichsten Anforderungen.

Type 11 VM

T6 TYPE 11 VM T6 TYPE 11 VM
Height Höhe 300 400 500 600 900
Width Länge bis 2400 bis 2600 bis 2000
Depth Bautiefe 61

Stufung: alle Baulängen beginnend mit 400 mm in Stufungen zu 200 mm; zusätzlich 520, 720, 920, 1120 und 1320 mm

Connections Anschlüsse: 4 x G 1/2 I.G. und 2 x G 3/4 A.G. unten mittig

Test positive pressure Prüfüberdruck: 13 bar

Maximal positive operating pressure Max. Betriebsüberdruck: 10 bar

Maximal operating temperature Max. Betriebstemperatur: 110 °C

Type 21 VM-S

T6 TYPE 21 VM-S T6 TYPE 21 VM-S
zweilagig mit einem Konvektionsblech
Height Höhe 300 400 500 600 900
Width Länge bis 2400 bis 3000 bis 2000
Depth Bautiefe 80

Stufung: alle Baulängen beginnend mit 400 mm in Stufungen zu 200 mm; zusätzlich 520, 720, 920, 1120 und 1320 mm

Connections Anschlüsse: 4 x G 1/2 I.G. und 2 x G 3/4 A.G. unten mittig

Test positive pressure Prüfüberdruck: 13 bar

Maximal positive operating pressure Max. Betriebsüberdruck: 10 bar

Maximal operating temperature Max. Betriebstemperatur: 110 °C

Type 22 VM

T6 TYPE 22 VM T6 TYPE 22 VM
zweilagig mit zwei Konvektionsblechen
Height Höhe 300 400 500 600 900
Width Länge bis 3000 
bis 2000
Depth Bautiefe 105

Stufung: alle Baulängen beginnend mit 400 mm in Stufungen zu 200 mm; zusätzlich 520, 720, 920, 1120 und 1320 mm

Connections Anschlüsse: 4 x G 1/2 I.G. und 2 x G 3/4 A.G. unten mittig

Test positive pressure Prüfüberdruck: 13 bar

Maximal positive operating pressure Max. Betriebsüberdruck: 10 bar

Maximal operating temperature Max. Betriebstemperatur 110 °C

Type 33 VM

T6 TYPE 33 VM T6 TYPE 33 VM
dreilagig mit drei Konvektionsblechen
Height Höhe 300 400 500 600 900
Width Länge bis 3000 bis 2200 bis 1800
Depth Bautiefe 166

Stufung: alle Baulängen beginnend mit 400 mm in Stufungen zu 200 mm; zusätzlich 520, 720, 920, 1120 und 1320 mm

Connections Anschlüsse: 4 x G 1/2 I.G. und 2 x G 3/4 A.G. unten mittig

Test positive pressure Prüfüberdruck: 13 bar

Maximal positive operating pressure Max. Betriebsüberdruck: 10 bar

Maximal operating temperature Max. Betriebstemperatur: 110 °C

Technische Informationen

Der T6-MITTENANSCHLUSSHEIZKÖRPER mit eingeschweißter T-förmiger Ventilgarnitur ist sowohl für Zweirohranlagen als auch für Einrohranlagen unter Verwendung eines Einrohrverteilers geeignet. Zusätzlich zum mittigen Anschluss von unten ermöglicht die technisch ausgereifte Konzeption auch andere, von Kompaktheizkörpern bekannte Anschlussmöglichkeiten, wie einseitiger und wechselseitiger Anschluss.

Werkseitig wird der Heizkörper für Zweirohranlagen mit der kv-Werteinstellung entsprechend der Heizkörperleistung ausgeliefert.

Für Fernheizungsanlagen mit großer Spreizung zwischen Vorlauf und Rücklauf, ist auf Anfrage ein stufenlos, feineinstellbarer Ventileinsatz erhältlich.

Anschlussarten - Zweirohrsystem

A) Anschluss einseitig
B) Anschluss wechselseitig
C) Anschluss reitend (Achtung: Minderleistung)

 Vorlauf

 Rücklauf

 Blindstopfen

 Entflüftung

 Entleerung

Achtung: 
Bei Einsatz des T6-MITTENANSCHLUSSHEIZKÖRPER als Kompaktheizkörper sind die 3/4“ Verschlusskappen aus Kunststoff durch vernickelte Messingkappen (Zubehör) zu ersetzen. Bezug unter der Artikelnummer: AZ0PL000C0002000. Zusätzlich muss das Kunststoffteil des Spezialentlüftungsstopfens entfernt werden.   

kv-Wert Tabelle

Selbstverständlich ist eine Korrektur der Ventilvoreinstellung auch unter Anlagendruck möglich.

Zweirohrbetrieb - Einstellhinweise und Richtwerte

Zweirohrbetrieb - Einstellhinweise und Richtwerte

Einstellhinweise: 
VOGEL&NOOT Ventilheizkörper sind werkseitig für Zweirohrsysteme ausgerüstet. Jeder Heizkörper ist, abhängig von seiner Heizleistung, mit einem voreingestellten Ventileinsatz ausgerüstet. Zusätzlich ist die kv-Voreinstellung auf der Stirnseite farblich gekennzeichnet.

Hinweis: Falls individuelle Anpassungen notwendig sind, können die voreingestellten kv-Werte bedarfsgerecht verändert werden. Der Austausch des Einbauventiles von der rechten auf die linke Seite ist jederzeit problemlos möglich. Der Heizkörper wird mit montierter Baustellenkappe angeliefert. Nach der Demontage der Baustellenkappe (Pos. A) können die Thermostatköpfe „RA 2000“ bzw. „RAW“ der Fa. Danfoss, „VK“ der Fa. Heimeier, „D“ der Fa. Herz, „thera DA“ der Fa. MNG sowie „UNI XD“ der Fa. Oventrop direkt auf das Einbauventil (Pos. B) montiert werden.

Einrohrbetrieb - Einstellhinweise und Richtwerte

Einrohrbetrieb - Einstellhinweise und Richtwerte

Im Einrohrbetrieb ist das Einbauventil auf  N zu justieren.

Der Heizkörper wird mit montierter Baustellenkappe angeliefert. Nach der Demontage der Baustellenkappe (Pos. A) können die Thermostatköpfe „RA 2000“ bzw. „RAW“ der Fa. Danfoss, „VK“ der Fa. Heimeier, „D“ der Fa. Herz, „thera DA“ der Fa. MNG sowie „UNI XD“ der Fa. Oventrop direkt auf das Einbauventil (Pos. B) montiert werden. 

Achtung: Bei der Montage des Einrohrverteilers ist zu beachten, dass der Rücklaufeinsatz (2) im Rücklauf und der Vorlaufeinsatz (1) im Vorlauf eingebaut sind.

Der Austausch des Einbauventiles von der rechten auf die linke Seite ist jederzeit problemlos möglich.  

Downloads

Hier können Sie sich wichtige Daten in unterschiedlichen Formaten downloaden.

Farben

Der T6-MITTENANSCHLUSSHEIZKÖRPER ist in 71 unterschiedlichen Farben erhältlich.

Sanitärfarben

  • S0075 Jasmin
  • S0091 Pergamon
  • S0094 Natura
  • S0087 Bahamabeige
  • S0084 Anemone
  • S0077 Magnolia
  • S0164 Banana
  • S0088 Manhatten

Die hier abgebildeten Farben sind nicht verbindlich. Farbabweichungen sind aus technischen Gründen möglich. Weitere Wunschfarben auf Anfrage!

RAL-Farben

  • RAL9016 Verkehrsweiß
  • RAL 9010 Reinweiss
  • RAL 9001 Cremeweiss
  • RAL 250-2 Lemon Glow
  • RAL 1023 Verkehrsgelb
  • RAL 1012 Zitronengelb
  • RAL 1004 Gelbgold
  • RAL 1027 Currygelb
  • RAL 6034 Pastelltürkis
  • RAL 5014 Taubenblau
  • RAL 5009 Azurblau
  • RAL 5015 Himmelblau
  • RAL 5017 Verkehrsblau
  • RAL 5022 Nachtblau
  • RAL 5002 Ultramarinblau
  • RAL 5001 Grünblau
  • RAL 9005 Tiefschwarz
  • RAL 7021 Schwarzgrau
  • RAL 1033 Dahliengelb
  • RAL 2003 Pastellorange
  • RAL 2004 Reinorange
  • RAL 3000 Feuerrot
  • RAL 3005 Weinrot
  • RAL 4002 Rotviolett
  • RAL 4007 Purpurviolett
  • RAL 4008 Signalviolett
  • RAL 290 70 20 Mauve Haze
  • RAL 290 40 45 Mystic Purple
  • RAL 4009 Pastellviolett
  • RAL 3015 Hellrosa
  • RAL 3014 Altrosa
  • RAL 6019 Weißgrün
  • RAL 120 80 60 Modern green
  • RAL 120 70 70 E-Green
  • RAL 150 60 60 Green Apple
  • RAL 6033 Minttürkis
  • RAL 6004 Blaugrün
  • RAL 8017 Schokoladenbraun
  • RAL 8019 Graubraun
  • RAL 040 80 05 Caffé Latte
  • RAL 7035 Lichtgrau
  • RAL 7040 Fenstergrau
  • RAL 7001 Silbergrau
  • RAL 7037 Staubgrau
  • RAL 7030 Steingrau
  • RAL 7013 Braungrau
  • RAL 7015 Schiefergrau
  • RAL 7016 Anthrazitgrau
  • RAL 7024 Graphitgrau
  • RAL 9006 Weissaluminium
  • RAL 9007 Graualuminium

Die hier abgebildeten Farben sind nicht verbindlich. Farbabweichungen sind aus drucktechnischen Gründen möglich. weitere Wunschfarben auf Anfrage!

Spezialoberflächen

  • S0145 Creme White
  • S0142 White Textured
  • S0141 Black Textured
  • S0147 Anodic Brown
  • S0148 Anodic Black
  • S0149 Anodic Natura
  • S0201 Metal Alu
  • S0102 Metal Grey
  • S0146 Anodic Bronze
  • S0104 Metal Black
  • S0144 Brown Grey
  • S0143 Light Grey

CE-Kennzeichnung und Leistungserklärung (DoP)

Die EU Bauproduktenverordnung erfordert in Übereinstimmung mit den relevanten harmonisierten EN 442-Produktnormen und der Leistungserklärung (DoP), dass Bauprodukte einschließlich Radiatoren und Konvektoren ohne integrierte Wärmequelle CE gekennzeichnet sein müssen. Die CE Kennzeichnung bedeutet, dass jedes einzelne Produkt den Anforderungen des Herstellungsprozesses des Produkts gemäß den Bestimmungen für Herstellung, Test und Lieferung entspricht. Die Verordnung ist am 1. Juli 2013 in Kraft getreten. 

Rettig ICC Produkte sind CE gekennzeichnet und die Leistungserklärung von Rettig ICC sowie die Unterlagen Anhang D und M mit der detaillierten Leistungsbeschreibung der Produkte, auf die verwiesen wird, sind entsprechend der Bauproduktenverordnung verfügbar. Siehe beiliegend die aktuelle Leistungserklärung von RICC und die damit verknüpften Dateien.

 

Art des Heizkörpers
Höhe
mm
mm
Länge
mm
mm
Wärmeleistung
W
%
%
Temperatur
°C
°C
°C
Merkzettel (0)

Heizkörper finden